6-Backen-Kraftspannfutter – abgedichtet für lange Wartungsintervalle

04. September 2019 - Lauffen Spezielle Dichtungen an der Backenschnittstelle und am Kolben verhindern beim abgedichteten 6-Backen-Pendelausgleichsfutter SCHUNK ROTA NCR-A, dass Fett ausgespült wird und die Spannkraft schleichend verloren geht. Auch bei geringen Spannkräften ist so eine präzise Funktion des Futters gewährleistet. Zugleich stellt die Dichtung sicher, dass weder Späne noch Schmutz in den Futterkörper eindringen. Damit steigt die Prozesssicherheit und die Wartungsintervalle verlängern sich. Das Drehfutter muss also deutlich seltener abgeschmiert oder gereinigt werden.

Das abgedichtete SCHUNK ROTA NCR-A ermöglicht eine schonende und präzise Spannung deformationsempfindlicher Bauteile. Das Futter baut sehr niedrig und lässt reichlich Platz für die Werkstücke und die Bearbeitung

Maximale Rundheit bei deformationsempfindlichen Teilen
SCHUNK ROTA NCR-A besteht aus einem zentralen Futterkolben, der drei unter 120° angeordnete innere Pendel trägt. Jedes Pendel ist mit zwei Grundbacken verbunden. Das Ergebnis ist eine Werkstückzentrierung zwischen sechs Berührungspunkten, die paarweise ausgemittelt werden. Da die Spannkräfte auf das Futterzentrum gerichtet sind, ergibt sich bei Rohteilen eine optimale Zentrierung ohne Überbestimmung des Werkstücks. Das Futter passt sich mit seinen pendelnden Backen perfekt an das Werkstück an. Bei konventioneller Backenspannung erlaubt diese Konfiguration eine maximale Rundheit der Werkstücke. Im Vergleich zur Spannung in 3-Backenfuttern reduziert sich die Deformation bei ringförmigen Werkstücken um den Faktor 10. Bei der Fertigbearbeitung oder beim Spannen von vorgedrehten Flächen können Anwender die Pendel des ROTA NCR-A in Mittelstellung klemmen, so dass sich alle sechs Backen konzentrisch bewegen. Über eine Druckreduzierung am Spannzylinder kann die Spannkraft zwischen erster und zweiter Spannung variiert werden. Der steife Futterkörper sowie lange Backenführungen gewährleisten eine hohe Spannwiederholgenauigkeit und präzise Ergebnisse.

Geringe Bauhöhe und große Auswahl an Standardbacken
Da das Futter sehr flach baut, bleibt im Maschinenraum reichlich Platz für das Werkstück und die Bearbeitung. Statt aufwändiger Systembacken und Sonderlösungen lassen sich auf der Backenschnittstelle des ROTA NCR-A Katalogbacken aus dem weltweit größten Standardspannbackenprogramm von SCHUNK einsetzen. Das spart kosten- und zeitintensive Sonderanfertigungen, erhöht die Flexibilität und senkt den Rüstaufwand. Das SCHUNK ROTA NCR-A gibt es in den Baugrößen von Ø 190 mm bis Ø 1.000 mm mit maximalen Spannkräften von 36 kN bis 300 kN und Backenhüben von 6 mm bis 25 mm. In den Baugrößen 190 bis 225 ist das Kraftspannfutter mit Kreuzversatz ausgestattet, ab Baugröße 250 mit einer flexibel nutzbaren Spitzverzahnung (1,5 mm x 60° oder 1/16'' x 90°). Ab Baugröße 630 sind die Drehfutter zudem für den Einsatz auf Vertikaldrehmaschinen vorbereitet. Der Pendelausgleich beträgt je nach Größe zwischen ± 1 mm und ± 6 mm. Die maximale Drehzahl liegt bei 600 min-1 bis 4.000 min-1.

Weitere Artikel

09.10.2019 LUH erfolgreich bei Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz“
08.10.2019 Wissenswerkstatt vermittelt praxisnahes Zerspanungs-Know-how
23.09.2019 Neue Fräser aus Vollhartmetall für den Werkzeug- und Formenbau
23.09.2019 Spannmodul minimiert Rüstzeiten im 3D-Druck
23.09.2019 Spannmodul minimiert Rüstzeiten im 3D-Druck
20.09.2019 Depalettieren für den Sinterofen
20.09.2019 Flexibler Bestücker mit Mehrwert
20.09.2019 Fräsen um den Weltmeistertitel
19.09.2019 KNOLL übernimmt Rother
19.09.2019 Gemeinsam die Herausforderung der Digitalisierung meistern
» ältere Artikel

Ihre Ansprechpartnerinnen

Johanna Kujaw & Sandra Büschel

Sandra Büschel & Johanna Kujaw
Manufacturing Innovations Network e.V.

Phone: +49 4451 91845-300
Fax: +49 4451-91845-399
E-Mail: info@machining-network.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz